Fernbusforum

Normale Version: Neue Nachtlinie N27 + Änderung 027
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Wer gedacht hat, mit den Nachtlinien war es das vorerst, der hat sich getäuscht. Im Nachtliniennetz (http://meinfernbus.de/unser-angebot/nachtlinien) und in der Buchungsmaske ist es bereits enthalten: ab 27. Mai wird MeinFernbus auch die Tageslinie 027 mit Nachtfahrten anbieten! Die Halte sind gleich - die Linien 018 und 019 werden als Anschlusslinien ausgegeben. Vielleicht wird ja in diesem Zuge die 018 auch wieder täglich, zumindest in den Sommermonaten, angeboten?

Edit: Gleichzeitig geht damit eine Angebotsverdichtung auf der Tageslinie 027 einher, hier werden auf Essen - München dann ab 27.5. 4 Tagesfahrten und eine Nachtfahrt angeboten, die in der Fahrplantabelle noch nicht enthalten sind. Zum Vergleich: Heute gibt es lediglich zwei tägliche Fahrten auf Essen - München.
Last but not least: Ulm (Eberhard-Finckh-Straße) wird in die 027 und N27 mit eingebunden. Die N27 hält täglich in Ulm, zwei Fahrten der 027 halten ab dann auch in Ulm auf ihrem Weg. Somit sind neu Ulm - Augsburg (auch durch Flixbus) und Ulm - München möglich!

Laut Buchungsmaske werden die Tagfahrten, die in Ulm halten, nicht in Stuttgart und Heidelberg halten. Bitte hier um Hilfe zur Aufklärung des neuen Fahrplans auf der 027!
Meine Recherchen ergaben:

1x täglich München - Augsburg - Ulm - Stuttgart - Karlsruhe - Heidelberg - Mannheim - Köln - Düsseldorf - Essen
1x täglich München - Augsburg - Ulm - Karlsruhe - Mannheim - Köln - Düsseldorf - Essen
1x täglich München - Augsburg - Ulm - Karlsruhe - Mannheim - Köln - Düsseldorf
2x täglich München - Augsburg - Stuttgart - Heidelberg - Mannheim - Köln - Düsseldorf - Essen
1x täglich München - Augsburg - Stuttgart - Karlsruhe - Heidelberg - Mannheim
1x täglich München - Augsburg - Stuttgart - Heidelberg - Mannheim
1x täglich Stuttgart - Karlsruhe - Heidelberg - Mannheim - Köln - Düsseldorf - Essen
1x täglich Mannheim - Heidelberg - Köln - Düsseldorf

Ich garantiere nicht dafür, dass alles stimmt. Vor allem bei den vielen wechselnden Halten kann ich mich getäuscht haben.
Mich wundert es schon ziemlich, dass Stuttgart auf manchen Verbindungen ausgelassen wird.
Es ist klar, dass man durch das Auslassen von S-Zuffenhausen die durchgehende Verbindung deutlich attraktiver macht, da der Umweg durch Stuttgart durchaus nicht unerheblich ist. Nur könnte man, analog zu Flixbus und ADAC-Postbus, auf den Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg - München Verbindungen auch einfach in S-Flughafen halten.
(30.04.2014 17:21)Jäkii schrieb: [ -> ]Die Linie 027 wird zukünftig in fünf aufgeteilten Linien verkehren:

Aua.

Warum macht man das jetzt völlig unnötigerweise dermaßen unübersichtlich? Das ist alles eigentlich dieselbe Route, auf der lediglich je nach Fahrt unterschiedliche Halte ausgelassen werden. Man könnte es so einfach und übersichtlich als Gesamtfahrplan veröffentlichen.

Oder will da etwa jemand unbedingt die Anzahl der Linien erhöhen, um bei irgendwelchen Kennzahlen besser dazustehen?

numi schrieb:Nur könnte man (...) auch einfach in S-Flughafen halten.
Das finde ich auch schade, dass man das nicht macht. Der Flughafen liegt am anderen Ende der Stadt (sogar schon außerhalb) und erschließt eine ganz andere Region gut als Zuffenhausen. Möglicherweise möchte man aber auch schlicht keinen dritten Busbahnhof in Stuttgart haben.

Ein weiterer Grund für die Umfahrung von Stuttgart könnte sein, dass es in Zuffenhausen mittlerweile schwierig sein dürfte, weitere Halte genehmigt zu bekommen.
In Zuffenhausen ist es nicht nur schwierig, sondern mittlerweile unmöglich neue Linien genehmigt zu bekommen. Dasselbe gilt für Vaihingen. Einzig Obertürkheim und Flughafen werden genehmigt, wobei die Stadt sobald der Busbahnhof am Flughafen fertig ist alle Linien dort haben will (keine Ahnung inwiefern man bereits genehmigte Linien zum Umzug "zwingen" kann). Quelle: Stuttgarter Tageszeitungen

zum Thema: Die Aufsplittung ist wirklich schwachsinnig und sehr unübersichtlich. Der normale Kunde bucht aber sowieso über die Buchungsmaske und braucht keine schönen Gesamtfahrpläne wo Umläufe etc. herauszulesen sind. Big Grin

Das der Flughafen nicht angefahren wird dürfte zwei Gründe haben: Eine dritte Haltestelle will man bei MFB nicht. Dort setzt man konsequent auf Halte im Zentrum. Ich bin sicher das z.B: der ein oder andere Antrag für Köln in der Schublade liegt, solange aber der Breslauer Platz oder eine gleichwertige Alternative nicht genehmigt wird verzichtet man lieber ganz. An der Gummersbacher Str. wird man keinen grünen Bus sehen.

Der andere Grund dürfte sein das man zu wissen glaubt die Busse auch ohne Stuttgart vollzubekommen. Ist dem so, macht es Sinn Stuttgart zu umfahren.
Ich war mal so frei und habe einen kleinen Gesamtfahrplan für die Strecke München-Essen erstellt ( © André Lemb)

Viel Spaß beim gucken Wink

Grüße,
André
Ich war gerade dabei, einen Gesamtfahrplan zu erstellen, mit dem Unterschied, daß Mannheim nur einmal aufgeführt ist. Angegeben wird für die Früh- und Spätverbindung der Linie 27 zwischen Heidelberg und Mannheim eine umgekehrte Reihenfolge.
So z.B.
Heidelberg . 7:40
Mannheim .. 7:15
Köln ........ 10:45

Das bedeutet, daß ausnahmsweise von unten nach oben, dann nach unten gelesen wird. Ich werde es anhängen, wenn ich fertig bin. Dann könnt Ihr die Versionen zwischen den von Andre und meinem vergleichen. Unter anderem ist mir in der Tabelle zu meiner Verwunderung aufgefallen, daß der letzte Bus, der in Mannheim um 19:55 Uhr abfährt um 20:05 in Düsseldorf ohne Halt in Köln ankomme...
Danke Smile

Ich fände es in diesem Fall auch übersichtlicher, Mannheim nur einmal aufzuführen und die bekannte Fußnote [99] = Fährt Haltestellen in anderer Reihenfolge an einzufügen. Da man sowieso nicht von Mannheim nach Heidelberg fahren kann, ist die Reihenfolge für die hergestellten Verbindungen hier sogar egal.

Man könnte außerdem auch noch die Linien 36 (für den Abschnitt München-Karlsruhe) und 37 (für die Relation München-Essen) mit aufnehmen. Dann wäre es ein Gesamtverkehr für alle Relationen über ca. 150 km.
die N27 ist jetzt auch im Nacht-Liniennetzplan aufgeführt.
Ich habe den Gesamtfahrplan erstellt und entsprechend im Forum als Attachement hochgeladen. Den Vorschlag, die Linien 36 und 37 mit in den Gesamtfahrplan aufzunehmen, möchte ich der Übersichtlichkeit halber nicht erfüllen.

An einigen Haltestellen ist die Aufenthaltszeit von einigen Linien so lang (ab 11 Minuten Stop), daß sie doppelt aufgeführt werden müssen. Als Suffix dienen "an" und "ab". Einige Teile von Abfahrtszeiten mußte mittels Durchsicht auf die Buchungsseite korrigiert werden, weil ich der Meinung bin, daß sowohl der tabellarische Fahrplan, als auch die Buchungsseite miteinander übereinstimmen müssen, sonst könnten die Kunden "sich übers Ohr gehauen" fühlen, wenn sie aufgrund der fehlerhaften Tabelle den Bus versäumt haben oder denken, daß der Bus regelrecht zu spät käme.
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs