Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Überbuchungen nach der Fusion
22.02.2015, 17:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2016 23:38 von Fastrider.)
Beitrag: #1
Überbuchungen nach der Fusion
Hallo zusammen,

heute kam es zur ersten Überbuchung nach der Fusion:

http://fernbus-bewertung.de/flixbus-de/c...mment-8432

Der Flixbus am 21.2.2015 um 15:30 von München Richtung Karlsruhe war mit 7 Personen überbucht. Es wurde wieder nur Nahverkehr erstattet, was dreimaliges Umsteigen und eine fast 3 Stunden spätere Ankunft bedeutete. Die betroffenen Fahrgäste sind dann aber mit einer Konkurrenzline (Eurolines) gefahren. Eine Mitfahrt in 3 Bussen des gleichen Unternehmens, die alle vor der Nahverkehrsverbindung ankamen und zeitnah fuhren wurde nicht angeboten, teilweise sogar verweigert. Die Tickets wurden noch auf der alten Flixbusplattform gebucht.


EDIT: Da ich mich im Datum girrt habe, gab es nur 3 Alternative Busse. Der Verweis auf den Nahverkehr erfolgte durch einen MFB-Mitarbeiter.


Liste der Überbuchungen nach der Fusion:
21.02.2015 München - Karlsruhe 7 PAX überbucht, Nahverkehr 3 mal umsteigen und 3 h später
01.03.2015 Frankfurt - Heilbronn überbucht (Bus aus Düsseldorf), 30 min Verspätung
18.05.2015 Wien - München 25 PAX zu viel, Nahverkehr und Westbahn
28.05.2015 Nachtbus Frankfurt - Berlin überbucht, keine Lösung für überbuchte Passagiere
08.08.2015 Nachtbus Neckarsulm - Berlin überbucht, 1 PAX bis WÜ auf Reiseleitersitz
20.08.2015 Fahrgast München - Berlin mit 5 EUR Gutschein abgespeist
24.08.2015 Stehendbeförderung eines Schwarzfahrers Nürnberg - Frankfurt
27.08.2015 zwei arme Mädels auf dem Weg von München nach Berlin nachts um 3 wieder heimgeschickt
12.09.2015 M - DUS überbucht, keine näheren Informationen
04.10.2015 F - HH überbucht, zu viele Tickets am Bus verkauft
05.01.2016 10 Passagiere stehend von Zürich Richtung Düsseldorf
05.05.2016 Dresden Wien überbucht, Fahrgäste mussten ohne Gepäck anderen Bus nehmen
09.05.2016 Prag München überbucht.., ca. 25 Fahrgäste mussten auf Folgebusse warten, z.T. bis zum nächsten Tag
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2015, 21:01
Beitrag: #2
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Da das Ticket laut Bewertung am 3.1. gekauft wurde, frage ich mich, ob man schon von "nach der Fusion" sprechen kann. Es war also eindeutig noch das alte Buchungssystem. Ich verstehe daher den Satz, den der Busfahrer anscheinend gesagt haben soll nicht, dass er nur MeinFernbus-Tickets einscannen könne.

Ich denke, man kann noch nicht von "nach der Fusion" sprechen. Vielleicht während des Fusionsprozesses.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2015, 21:11
Beitrag: #3
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Ich denke das es sich um Kinderkrankheiten während der Umstellung der Buchungssysteme handelt. Die Frage ist allerdings wirklich was die Fahrer machen, wenn jemand mit einem alten Ticket kommt, aber nur die MFB Tickets überprüft werden können. Allerdings wurde im Gegensatz zu MFB bei Flix bisher nie eines meiner Tickets gescannt. Hat sich das mittlerweile geändert?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2015, 22:19
Beitrag: #4
RE: Überbuchungen nach der Fusion
(22.02.2015 21:01)EEiko schrieb:  Da das Ticket laut Bewertung am 3.1. gekauft wurde, frage ich mich, ob man schon von "nach der Fusion" sprechen kann. Es war also eindeutig noch das alte Buchungssystem. [...]

Ich denke, man kann noch nicht von "nach der Fusion" sprechen. Vielleicht während des Fusionsprozesses.

Ja, während des Prozesses passt besser. Einerseits erfolgte die Buchung noch vor der Fusion, aber die Abwicklung schon danach. Und die erfolgt jetzt auf Flixbus-Art: Nahverkehr mit erheblich späterer Ankunft und x-fachem Umsteigen. Ich ziehe daraus das Fazit, dass man den Fernbus nicht nutzen darf, wenn man einen wichtigen Termin hat.

Ich erwarte natürlich keine sekundengenaue Pünktlichkeit, aber 3 Stunden später finde ich schon der Hammer. Es muss auch nicht immer das teuerste an Ersatzbeförderung sein, es wäre ein IC gefahren mit 35 Minuten späterer Ankunft ohne Umsteigen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2015, 22:21
Beitrag: #5
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Also in Jena hat sich nix geändert, man hat drauf geschaut und dann eingerissen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2015, 22:46
Beitrag: #6
RE: Überbuchungen nach der Fusion
(22.02.2015 22:21)Mark-Oh schrieb:  Also in Jena hat sich nix geändert, man hat drauf geschaut und dann eingerissen.

Genau der selbe Busfahrer hat heute ein Smartphone in der Hand gehabt und die Fahrgäste eingecheckt.
Es handelt sich dabei um die Linie Düsseldorf - Dresden wenn ich Richtig liege welche glaube ich von Artur Becker oder so gefahren wird.
Ein andere Busfahrer vom selben Unternehmen hat mir auf Nachfrage geantwortet das nach und nach alle Busfahrer damit ausgerüstet werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2015, 15:40
Beitrag: #7
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Gestern schien es zu einer Überbuchung gekommen zu sein. Jedenfalls wird in der Fernbusgruppe im Social Media davon berichtet.
Zitat: Gerade unterwegs nach Heilbronn. Gerade ist Pause in Frankfurt. Gestartet heute Morgen um 9 Uhr in Düsseldorf.

Und etwas später:
Zitat: Chaos Bus ist überbucht. 30 min Verspätung bald aber gut .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.06.2015, 13:44
Beitrag: #8
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Es kam schon wieder zu einer Überbuchung. Am 28.5.2015 war der Nachtbus Frankfurt - Berlin mit zwei Personen überbucht. Den betroffenen Passagieren wurde keine Lösung angeboten.

Quelle: http://www.fernbusse.de/fernbus-anbieter...ment-62736

Eine Ersatzbeförderung ist um diese Uhrzeit schwieriger zu organisieren. Da gibt es nur die CNL (reservierungspflichtig) oder die spätere Busse (hätte es hier gegeben) oder die Konkurrenz (eurolines), sofern noch Plätze verfügbar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.06.2015, 18:07
Beitrag: #9
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Also ich bin da ja so ein Härtefall der würde da ohne mit der wimpper zu zucken die Cops rufen.
Ich weiß das die höchst wahrscheinlich nix machen würden bzw nix können aber einfach um den zu zeigen das ich es nicht mit mir so machen lasse.
Und wenn mir dann auch keine Alternative Angeboten wird dann würde ich richtig Terror machen und das dann auch im nachhinein.
Ich würde auch versuchen das es richtig breit getretten wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2015, 23:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 23:10 von Fastrider.)
Beitrag: #10
RE: Überbuchungen nach der Fusion
Schon wieder war ein Bus überbucht. Am 18.5.2015 wurde berichtet, dass der Bus Wien - München mit 25 Personen überbucht wurde. Ersatzbeförderung: Westbahn und Nahverkehr. Ankunft 2 Stunden später. Mit Fernverkehr wäre man immerhin nur 1 Stunde später da gewesen.

Originalbericht: http://www.konsument.at/jforum/posts/list/1441.page

Fazit: Es kommt nach wie vor zu Überbuchungen und es wird nur Nahverkehr erstattet. Daduch muss man rechnen, bei längeren Strecken auch mal 6 bis 8 Stunden später anzukommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation