Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flixbus schluckt den nächsten Riesen
21.08.2018, 14:57
Beitrag: #11
RE: Flixbus schluckt den nächsten Riesen
(21.08.2018 14:38)vol97 schrieb:  Aber macht nichts, es gibt ja noch Nettbuss, und Nettbuss weitet sein Angebot in Schweden schon ab dieser Woche aus.

Zum Teil ja wohl Swebus auch schon ein Flixbus-ähnliches Geschäftsmodell betrieben. Auf dem Liniennetzplan von 2017 werden 8 Linien als Expresslinien bezeichnet und wohl selbst betrieben. Die 17 Linien werden teils als Partnerlinien bezeichnet und haben oft auch noch eigene Internetseiten.
https://www.swebus.se/Global/linjekarta/...170524.pdf

Diese Partnerlinien gehen wohl nicht mit auf Flixbus über, sondern suchen sich andere Vermarktungspartner oder probieren es allein. Der Betreiber der bisherigen Linie 956 "Svenska Buss" schreibt auf seiner Internetseite (mit Google übersetzt): "Für diejenigen, die mit dem Expressbus der Växjö-Stockholm fahren möchten, empfehlen wir den NetBuss Express, der auf dieser Strecke weiterhin Expressbusse fahren wird. Lingmerths Bus wird für diesen Express-Bus-Service in Zukunft "Transportör" sein, und ein Buswechsel wird in Linköping stattfinden, für den weiteren Transport zu Ihrem Zielort."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.08.2018, 07:37
Beitrag: #12
RE: Flixbus schluckt den nächsten Riesen
Da die Fernbusregulierung in Schweden schon viel früher liberalisiert wurde als in Deutschland gibt es in Schweden schon seit vielen Jahren zahlreiche Fernbuslinien, die unabhängig und auf eigene Rechnung arbeiten.
Das sind meist Linien die nicht mit den großen Anbietern konkurrieren, oft sind es Verbindungen von kleineren Städten nach Stockholm. Die wichtigsten unabhängigen Linien sind sicherlich YBuss und Silverlinjen.
Einige hatten sich in dem losen Verbund Svenska Buss zusammen gefunden, andere haben ganz auf eigene Faust angeboten. Der frühere Flixbus-Partner Bergkvarabuss (Eigentümer von Elite Traffic Hamburg) mischt auch bei Svenska Buss mit, wird aber wegen der schlechten Erfahrungen mit Flixbus sicherlich nicht noch einmal in grün fahren wollen.
Seit wenigen Jahren haben einige von diesen kleinen Anbietern ihre Fahrten gemeinsam mit Swebus vermarktet, trotzdem war es anders als bei Flixbus so dass die kleinen Anbieter nicht als Subunternehmer für Swebus gefahren sind, sondern ihre Linien auf eigene Rechnung gefahren sind. Die Zusammenarbeit mit Swebus war für alle Beteiligten gut um die Kundschaft besser zu erreichen und Umsteigeverbindungen zu schaffen.

In das Geschäftsmodell von Flixbus passt so eine Kooperation bestimmt nicht, Flixbus wird vielleicht versuchen die kleinen Anbieter zu Subunternehmern zu machen. Aber zwingen kann Flixbus diese nicht, vielleicht hört die Kooperation dann einfach auf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 21:05
Beitrag: #13
RE: Flixbus schluckt den nächsten Riesen
Ich frage mich ernsthaft, wie Flixbus es schafft immer wieder Subunternehmer zu finden die zu diesem Preis arbeiten.
Wie umgeht Flixbus die Gesetze wie z.B. Mindestlohngesetz, das gilt doch auch für ausländische Subunternehmer wenn sie im Inland fahren, oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation