Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
23.05.2014, 14:36
Beitrag: #1
Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
Da im anderen Thema ja schon über die neu aufgetauchten Ziele ab Amsterdam spekuliert wurde, wie die neuen Linien bzw. Umstiegsverbindungen aussehen werden, hier noch einmal eine Zusammenfassung:

1. Linie (ab 05.06.2014 in Betrieb)
Medebach - Winterberg - Siedlinghausen - Bödefeld - Meschede - Neheim - Dortmund - Essen - Oberhausen - Arnheim - Utrecht - Amsterdam

Im Buchungssystem ab Amsterdam tauchten weitere Ziele auf:
A Apen-Remels
B Bad Oeynhausen, Bamberg, Bayreuth, Berlin ZOB, Braunschweig, Bremen, Bödefeld
D Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf
E Essen
F Frankfurt
H Halle, Hamburg, Hannover
I Isselburg
K Köln
L Leer, Leipzig
M Magdeburg, Medebach, Meschede
N Neheim
O Oberhausen, Oldenburg, Osnabrück
S Siedlinghausen
W Winterberg, Würzburg

Auch ab Utrecht gibt es neue Ziele:
A Apen-Remels
B Bamberg, Bayreuth, Bremen, Bödefeld
D Dortmund, Duisburg, Düsseldorf
E Essen
F Frankfurt
H Hamburg
I Isselburg
K Köln
L Leer
M Medebach, Meschede
N Neheim
O Oberhausen, Oldenburg
S Siedlinghausen
W Winterberg, Würzburg



Als gesichert gilt, dass eine Linie folgenden Linienweg haben wird:
Amsterdam - Utrecht - Groningen - Leer - Apen - Oldenburg - Bremen - Hamburg

Sciurus hat folgende Spekulation aufgestellt:
1. Osnabrück, Bad Oeynhausen, Braunschweig, Magdeburg, Hannover, Berlin (Umstieg in Dortmund zur Linie 017)
2. Isselburg, Duisburg, Düsseldorf, Köln (neue Linie?)
3. Halle, Leipzig, Dresden (Umstieg in Essen oder Dortmund zur Linie 023?)
4. Frankfurt, Würzburg, Bamberg, Bayreuth (neue Linie?)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 19:23
Beitrag: #2
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
MFB scheint nach wie vor sehr viel vorzuhaben. Ich dachte nach der großen Welle im April ist erstmal Ruhe, aber wenn das Ganze schon im Buchungssystem hinterlegt ist kommt das bestimmt noch diesen Sommer.

Im Ausland kann da noch einiges gehen. Am naheliegendsten ist für mich Prag, Wien und Paris.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 19:52
Beitrag: #3
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
Prag wäre ein sehr heißes Eisen unter dem Aspekt: Deutscher oder tschechischer Busfahrer? Touring und IC-Bus lassen gerne deutsche Busse mit tschechischen (sehr schlecht bezahlten) Fahrern laufen, die nur minimal deutsch sprechen können.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 20:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.2014 20:05 von Mark-Oh.)
Beitrag: #4
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
Ich denke nicht das es in naher Zukunft eine Linie bis nach Paris geben wird.
Ich würde erstmal Städte nehmen die näher liegen.
Brüssel, Antwerpen werden denke ich auch noch kommen.
Auch Prag wird bestimmt noch Angeschlossen hier wird es bestimmt von Nürnberg oder Dresden aus nach Prag gehen.
Ich denke das es dieses Jahr noch eine Linie von München nach Wien geben wird. Daher denke ich das bestimmt eine Fernbus Linie noch in Österreich kommen wird die das ganze Land durchquert.
Weil in Österreich auch Deutsch gesprochen wird sehe ich hier nicht so die sprach Barrieren wie sie in anderen Ländern auftreten würden.
Auch wird es bestimmt eine Linie nach Stettin geben
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 20:44
Beitrag: #5
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
(23.05.2014 19:52)urbino24 schrieb:  Prag wäre ein sehr heißes Eisen unter dem Aspekt: Deutscher oder tschechischer Busfahrer? Touring und IC-Bus lassen gerne deutsche Busse mit tschechischen (sehr schlecht bezahlten) Fahrern laufen, die nur minimal deutsch sprechen können.

Kannst du die Behauptung mit den sehr schlecht bezahlten Fahrern konkretisieren?
Oder spielst du auf das unterschiedliche Lohnniveau an? Denn dann ist die pauschale Aussage "sehr schlecht bezahlten" einfach nur dumm!

Zum eigentlichen Thema: sehr interessant das Leipzig, Dresden, Berlin und Ziele in diese Richtung nicht ab Ultrecht hinterlegt sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 21:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.2014 21:02 von Fastrider.)
Beitrag: #6
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
(23.05.2014 20:02)Mark-Oh schrieb:  Ich denke nicht das es in naher Zukunft eine Linie bis nach Paris geben wird.

Einerseits bietet Paris genügend Potential, um ab Grenze nonstop zu fahren, andererseits sind in Frankreich die Mautgebühren hoch.

(23.05.2014 20:02)Mark-Oh schrieb:  Ich würde erstmal Städte nehmen die näher liegen.
Brüssel, Antwerpen werden denke ich auch noch kommen.

Belgien und die Niederlande haben keine Busmaut und man kann auch ab Grenze nonstop fahren.

(23.05.2014 20:02)Mark-Oh schrieb:  Auch Prag wird bestimmt noch Angeschlossen hier wird es bestimmt von Nürnberg oder Dresden aus nach Prag gehen.

Prag ist wirklich ein heisser Kandidat. Man kann ab Grenze durchfahren, kann die Linie weit nach Deutschland reinfahren (bis nach Hamburg oder Frankfurt).

(23.05.2014 20:02)Mark-Oh schrieb:  Ich denke das es dieses Jahr noch eine Linie von München nach Wien geben wird. Daher denke ich das bestimmt eine Fernbus Linie noch in Österreich kommen wird die das ganze Land durchquert.

Andererseits gibt es in Österreich auch zwei spezifische Schwierigkeiten. Erstens dürfen die in Österreich keine Passagiere aufnehmen. Vielleicht lässt man die Busse daher in Passau oder Freilassing das letzte Mal halten. Und zweitens hat Österreich noch vor Slowenien und Frankreich die teuerste Busmaut in Europa und eventuell sogar der Welt.

(23.05.2014 20:02)Mark-Oh schrieb:  Auch wird es bestimmt eine Linie nach Stettin geben

Stettin ist auch ein heisser Kandidat. Von dort aus kann man dann mit polnischen Inlandslinien weiterfahren. Andererseits ist die Konkurrenz Richtung Polen schon sehr gross.
Nachtrag:

hier ist eine Übersicht über Busmaut aus dem alten Forum gerettet:

http://fernbusforum.forumprofi.de/showth...hp?tid=102
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 21:54
Beitrag: #7
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
(23.05.2014 20:44)Chris schrieb:  Kannst du die Behauptung mit den sehr schlecht bezahlten Fahrern konkretisieren?
Oder spielst du auf das unterschiedliche Lohnniveau an? Denn dann ist die pauschale Aussage "sehr schlecht bezahlten" einfach nur dumm!

Und was daran ist dumm?

In der Tat ist damit das Lohnniveau gemeint - Während ein deutscher Busfahrer (je nach Bundesland) 1500 - 2300 Euro Brutto verdient, kommen die tschechischen Kollegen auf 500 - 800 Euro. Für dieselbe Arbeit.
Das gilt im übrigen auch für die polnischen.

Jetzt soll keiner mit dem Argument kommen, dass in PL und CZ alles günstiger ist, die Lebenshaltungskosten haben sich in den letzten Jahren sehr stark an das westeuropäische Niveeau angepasst. Davon kann ich ein Lied singen, denn ich bin nur aus dem grunde aus Polen nach Deutschland ausgewandert.

Nun gut, was in CZ passiert, sollte in CZ bleiben, oder?
Ist das aber fair, wenn der tscheche den Hauptteil seiner Arbeit auf deutschen Gebiet, für ein deutsches Unternehmen, mit einem deutschen Kennzeichen auf dem Bus verübt? Das ganze aber für einen tschechischen Lohn? Für mich ist das eine bodenlose Frechheit - Und jedes deutsche Unternehmen, welches diese Praxis unterstützt ist in meinen Augen nur ein ausbeuterischer Laden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2014, 22:55
Beitrag: #8
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
(23.05.2014 21:54)urbino24 schrieb:  Nun gut, was in CZ passiert, sollte in CZ bleiben, oder?
Ist das aber fair, wenn der tscheche den Hauptteil seiner Arbeit auf deutschen Gebiet, für ein deutsches Unternehmen, mit einem deutschen Kennzeichen auf dem Bus verübt? Das ganze aber für einen tschechischen Lohn? Für mich ist das eine bodenlose Frechheit - Und jedes deutsche Unternehmen, welches diese Praxis unterstützt ist in meinen Augen nur ein ausbeuterischer Laden.

Doch, irgendwie hast du Recht. Auch wenn ich jetzt wieder Dresche bekomme. Habe erst vor ein paar Tagen Dresche bekommen, weil ich hier dagegen argumentiert habe, dass die Schweiz ein Recht hat, Kabotageverkehre zu verhindern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2014, 07:40
Beitrag: #9
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
Genauso kann man argumentieren, dass MFB-Verkehre nach Zürich auch auf Schweizer Gebiet zu den deutlich niedrigeren deutschen Löhnen durchgeführt werden. Da regt sich hier aber wieder keiner auf. Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2014, 08:59
Beitrag: #10
RE: Alle Linien & Umstiege in Richtung Niederlande
(23.05.2014 20:02)Mark-Oh schrieb:  Ich denke nicht das es in naher Zukunft eine Linie bis nach Paris geben wird. [..] Brüssel, Antwerpen werden denke ich auch noch kommen. [..] Auch Prag wird bestimmt noch angeschlossen [..] Ich denke das es dieses Jahr noch eine Linie von München nach Wien geben wird. [..] Auch wird es bestimmt eine Linie nach Stettin geben.

Paris ist auch meiner Meinung nach wegen der Größe und relativer Nähe erste Wahl, Büssel und Antwerpen ebenfalls. Prag ist durch die Deutsche Bahn bereits sehr gut an nahezu alle Städte in Deutschland angebunden, so dass MeinFernbus hier kaum von Umsteigeverbindungen in ihr Netz in Deutschland profitieren würde. Für Fahrgäste, die vor allem umsteigefrei fahren möchten, wäre die Verbindung trotzdem attraktiv. Für München-Wien, was bereits durch Flixbus/WestBahn bedient wird, gilt dasselbe. Hier halte ich Frankfurt-Nürnberg-Wien für wahrscheinlicher. Verbindungen von Stettin dürften genauso wie welche von Warschau, Poznan und Lodz stark von polnischen Unternehmen angeboten werden. Trotzdem könnte MeinFernbus hier von Umsteigeverbindungen ab Berlin in Städte profitieren, für die es bisher keine Anbindung gibt.

Für mich wäre noch eine Verlängerung Zürich-Mailand-Turin ein heißer Kandidat, weil die Strecke relativ kurz ist, Verkehr zwischen Zürich und Italien erlaubt wäre und eine Vielzahl von Umsteigeverbindungen zu großen Städten in Deutschland entstehen würden.

(23.05.2014 21:00)Fastrider schrieb:  Einerseits bietet Paris genügend Potential, um ab Grenze nonstop zu fahren, andererseits sind in Frankreich die Mautgebühren hoch. [..] Belgien und die Niederlande haben keine Busmaut und man kann auch ab Grenze nonstop fahren. [..]Und zweitens hat Österreich noch vor Slowenien und Frankreich die teuerste Busmaut in Europa und eventuell sogar der Welt.

Eine Frage dazu: Wie hoch ist denn die Busmaut in den Ländern? Beträgt sie mehr als 30ct/km, also bei einer durchschnittlichen Auslastung von 30 Fahrgästen pro Bus 1ct/Pkm (1€ pro 100km), was noch dadurch reduziert wird, dass ein Teil der Fahrt nicht mautpflichtig auf deutschem Gebiet stattfinden würde bzw. im Ausland günstiger getankt werden kann? Oder anders gefragt: Kann eine Busmaut zu einem entscheidenden Kriterium für die Einrichtung einer Fernbuslinie werden, oder erhöht sie ‚nur‘ ein wenig den Fahrpreis?

(23.05.2014 22:55)Fastrider schrieb:  Habe erst vor ein paar Tagen Dresche bekommen, weil ich hier dagegen argumentiert habe, dass die Schweiz ein Recht hat, Kabotageverkehre zu verhindern.

Hier fühle ich mich angesprochen, wobei ich das Wort „Dresche“ weit von mir weise. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass es der Schweiz wirtschaftlich sehr gut geht und sie nicht darauf angewiesen ist ihren heimischen Arbeitsmarkt mit vergleichsweise hohen Löhnen gegen eine Billigkonkurrenz aus dem Ausland zu schützen, sondern von günstigen Verkehrsangeboten profitieren würde.
(23.05.2014 21:54)urbino24 schrieb:  Ist das aber fair, wenn der tscheche den Hauptteil seiner Arbeit auf deutschen Gebiet, für ein deutsches Unternehmen, mit einem deutschen Kennzeichen auf dem Bus verübt? Das ganze aber für einen tschechischen Lohn? Für mich ist das eine bodenlose Frechheit - Und jedes deutsche Unternehmen, welches diese Praxis unterstützt ist in meinen Augen nur ein ausbeuterischer Laden.

Welchen Gefallen tut man dem polnischen oder tschechischen Busfahrer, wenn man auf die „ausbeuterische“ Praxis verzichtet, ihn als Busfahrer auf einer nach Deutschland führenden Linie zu beschäftigen und durch einen deutschen Kollegen ersetzt, solange er einen für sein Heimatland üblichen Lohn bezieht?

Es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass auch unter Berücksichtigung der Lebenshaltungskonten das Lohnniveau in Osteuropa deutlich niedriger ist als in Deutschland. Aber Lohnunterschiede, wenn auch kleinere und auf einem höheren Niveau, gibt es auch zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. Soll nun kein Busfahrer aus Mecklenburg nach Baden-Württemberg fahren?

Der unterschiedliche Lebensstandard in verschiedenen Regionen ist historisch bedingt und kaum auf die Schnelle zu ändern. Aber es gibt Hoffnungen und Anzeichen dafür, dass auch benachteiligte Regionen langsam aufholen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation