Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Koffervermessung bei Meinfernbus
07.09.2014, 15:59
Beitrag: #1
Koffervermessung bei Meinfernbus
Hallo zusammen,

ich hatte ja im alten Forum schon mal berichtet, dass ich selbst beobachtet habe, dass am Berliner ZOB Koffer mit dem Zollstock vermessen werden.

Nun kam es in Frankfurt zu einem Fall, wo mehrere Koffer Sperrgepäckgebühr kassiert wurde, obwohl diese nur wenige Zentimeter zu gross war. Dass der Koffer nur wenige Zentimeter zu gross war, entnehme ich der Angabe IATA-tauglich (Fluggepäcksnorm). Der Bericht erschien auf fernbus-bewertung.de


Gruss, Fastrider
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2014, 16:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2014 16:53 von Sciurus.)
Beitrag: #2
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
Die Gepäckregeln sind eine der Sachen, die mich schon davon abgehalten haben, mit MFB zu fahren bzw. MFB zu empfehlen. Wenn man davon ausgehen könnte, dass die Regeln nach ihrem Geist statt nach ihrem Wortlaut ausgelegt würden, wäre es kein Problem gewesen.

MFB erlaubt zwei Gepäckstücke bis zu einem Maximalmaß von 67 x 50 x 27 cm, das entspricht 90 Litern pro Stück, also bis zu 180 Liter Stauraum pro Fahrgast. Das Problem ist, dass aber sehr viel kleinere Mengen Gepäck oft die Regeln verletzen, obwohl sie nur einen Bruchteil des Platzes in Anspruch nehmen, und es dabei keineswegs um Sperrgepäck, sondern um ganz normales Reisegepäck geht.

Situation 1:
Mehrere kleine Gepäckstücke, aber es sind eben mehr als zwei.
Das ist z.B. eine völlig normale Situation, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Übliches Fahrradgepäck für Urlaubstouren besteht aus bis zu 7 jeweils relativ kleinen Einzelteilen mit einem Gesamtvolumen von maximal ca. 100 Litern. Übliches Tages-Radtourengepäck besteht bei mir oft aus immerhin vier Einzelteilen mit einem Gesamtvolumen von ca. 60 Litern.

Situation 2:
Ein großer Rucksack oder eine mittelgroße Reisetasche.
Mein Reiserucksack (75 Liter) ist über 67 cm lang und möglicherweise auch über 27 cm dick. Auch das ist ein ganz normales und kein sperriges Gepäckstück, und kleiner als erlaubte Koffer. Ich habe hier auch eine Reisetasche, die nur knapp 50 Liter fasst, aber die Maximalmaße sprengt, weil sie etwas über 30 cm hoch ist.

Die 27 cm Maximaldicke sind m.W. bei keinem anderen bundesweiten Anbieter auch nur annähernd so streng.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2014, 18:58
Beitrag: #3
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
(07.09.2014 16:52)Sciurus schrieb:  Situation 1:
Mehrere kleine Gepäckstücke, aber es sind eben mehr als zwei.
Das ist z.B. eine völlig normale Situation, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Übliches Fahrradgepäck für Urlaubstouren besteht aus bis zu 7 jeweils relativ kleinen Einzelteilen mit einem Gesamtvolumen von maximal ca. 100 Litern. Übliches Tages-Radtourengepäck besteht bei mir oft aus immerhin vier Einzelteilen mit einem Gesamtvolumen von ca. 60 Litern.

Auf Facebook hat MFB mal geschrieben das man doch eine große Tütte mitbringen soll und die kleinen Taschen in die große Tasche tun soll und somit wäre das kein Problem mehr.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2014, 21:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2014 21:24 von Sciurus.)
Beitrag: #4
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
(07.09.2014 18:58)Mark-Oh schrieb:  Auf Facebook hat MFB mal geschrieben das man doch eine große Tüte mitbringen soll und die kleinen Taschen in die große Tasche tun soll und somit wäre das kein Problem mehr.
Abgesehen davon, dass es erstmal passen muss, ist das eben genau der Punkt, wo die Regel offensichtlich um der Regel willen dem Buchstaben nach (exakte Maße) erfüllt werden soll anstatt ihrem eigentlichen Inhalt nach (faire Gepäckmengen, damit der Platz für alle reicht).

Vom Format her passt es in diesem (!) Beispiel für die in Deutschland am weitesten verbreiteten Packtaschen (Ortlieb Backroller Classic und Vaude Aqua Back) rechnerisch zwar gerade noch haarscharf, wenn man zwei Taschen flach nebeneinanderlegt: Beide Modelle sind etwa 35-45 x 33 x 21 cm groß (Höhe abhängig von Beladung, Tiefe etwa 18 cm ohne, 21 cm inklusive Aufhängung). Allerdings wäre es, wenn man schon zwei Taschen zusammenbinden will, deutlich sinnvoller, das am harten Rücken zu machen (dann käme ein recht stabiles und gut tragbares Paket im Format 40 x 33 x 39 cm heraus) anstatt an einer weichen Schmalseite. Und überhaupt ist das ja nur ein Beispiel - diese Modelle von Packtaschen sind zwar weit verbreitet, aber schon mit einen halben Zentimeter breiteren Taschen ginge es nicht mehr.

Schließlich und endlich ist dann das so hergestellte Gebilde zwar nur noch ein Gepäckstück, dieses ist aber groß, unförmig, instabil und deutlich schwieriger zu verstauen als die beiden ursprünglichen. Man muss also passende Umverpackungen und Riemen dabei haben, die Gepäckstücke dann mühsam verschnüren... und produziert damit mit hohem Aufwand überhaupt erst ein "Problemgepäckstück", was es sonst nicht gäbe. Am Ende erzeugt man also mit den starren und engen Gepäckregeln hier nur neue Probleme und löst sie nicht.

Und wie gesagt: Das kann auch tatsächlich ein Argument sein, den Fernbus nicht zu nutzen. Im Zug interessiert es nämlich keinen, ob ich neben dem Fahrrad fünf kleine Gepäckstücke (wie auf meiner letzten Reise) oder ein großes dabei habe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.09.2014, 09:53
Beitrag: #5
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
War der Bus bei welchem die Koffervermessung durchgeführt wurde ein Doppeldecker?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.09.2014, 10:14
Beitrag: #6
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
(08.09.2014 09:53)fernbusexperte schrieb:  War der Bus bei welchem die Koffervermessung durchgeführt wurde ein Doppeldecker?

Den ich selbst beobachtet habe war ein fast ausgebuchter Doppeldecker.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.09.2014, 17:55
Beitrag: #7
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
(08.09.2014 10:14)Fastrider schrieb:  
(08.09.2014 09:53)fernbusexperte schrieb:  War der Bus bei welchem die Koffervermessung durchgeführt wurde ein Doppeldecker?

Den ich selbst beobachtet habe war ein fast ausgebuchter Doppeldecker.

Da kann es Durchaus kritisch werden!
Wenn ich sehe wie die Kofferräume der Doppeldecker von Steinbrück in voll gekracht sind, dann kann ich mir schon vorstellen das es durchaus mal kritisch werden kann.

Ich vergleiche jetzt hier mal das Kofferraumvolumen pro Fahrgast für Verschiedene Bustypen.

Neoplan:
-Starliner (Doppeldecker): von 68 - bis 83 Sitzplätzen und von 9 bis 11 m³
Kofferraumvolumen
von 0,108.433 m³ bis 0,161.764 m³ Kofferraumvolumen
pro Fahrgast
-Cityliner: bis zu 51 Sitzplätze und 9,4 m³ Kofferraumvolumen
0,184.313 m³ Kofferraumvolumen pro Fahrgast
-Cityliner L: bis zu 63 Sitzplätze und bis zu 11,4 m³ Kofferraumvolumen
0,180.952 m³ Kofferraumvolumen pro Fahrgast

Setra:
-S 431 DT (Doppeldecker): 83 Sitzplätze und 8,3 m³ Kofferraumvolumen
0,1 m³ Kofferraumvolumen pro Fahrgast
-S 517 HDH: 59 Sitzplätze und 13,9 m³ Kofferraumvolumen
0,235593 m³ Kofferraumvolumen pro Fahrgast
-S 515 HDH: 51 Sitzplätze und 8,9 Kofferraumvolumen
0,174509 m³ Kofferraumvolumen pro Fahrgast

Ich denke da kann man ganz gut sehen das die Kofferräume von Doppeldeckern besonders klein sind im Vergleich zu den anderen Bustypen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2014, 11:48
Beitrag: #8
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
Meinfernbus hat jetzt Stellung bezogen, nach dem Motto, wer sich nicht an die AGB hält ist selbst schuld. Es wird also auch in Zukunft Koffervermessungen zu geben und bereits bei wenigen Zentimetern Überschreitung als Sperrgepäck abgefertigt werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2014, 07:46
Beitrag: #9
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
Also nur eine Methode noch etwas Geld zu machen, erinnert mich an alte Ryanairzeiten. Auch bei Mein Fernbus werden die merken dass das nur kurzfristig Geld bringt, aber langfristig als Geldschneiderei bei den Kunden in Erinnerung bleibt. Lieber des Ticket woanders kaufen als einen neuen Koffer für Mein Fernbus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.09.2014, 09:04
Beitrag: #10
RE: Koffervermessung bei Meinfernbus
lieber den koffer im bus mitnehmen, als den Koffer beim Einstieg zurückzulassen, weil 10 Leute dachten, man könne die Gepäckmaße variabler auslegen bei nem Doppeldecker...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation